www.litlahest.ch

PS Sattel

tl_files/ipvch/inserate/19-5-12_Banner_BMMB.gif

tl_files/ipvch/inserate/ba_neckertal_08.gif

Svisshólar

Islandpferdezucht in der Schweiz

Die Schweiz ist in Bezug auf die Islandpferdezucht ein kleines Land. Es werden pro Jahr ungefähr 45 Fohlen geboren, im Gegensatz zu den grossen Zuchtländern wie Island, Deutschland, Dänemark und Schweden, wo mehrere hundert Fohlen zur Welt kommen. Dass die Schweiz nur eine kleine Islandpferdezucht hat, liegt an den hohen Aufzuchtkosten. Trotzdem ist erfreulicherweise in den letzten Jahren das Zuchtgeschehen in der Schweiz grösser geworden. Die Zucht des Islandpferdes wird hierzulande schon lange betrieben, über 50 Jahre und die Islandpferdezucht gilt zu den vom Bundesamt für Landwirtschaft anerkannten Zuchten.

Die Islandpferdezucht wird in der Schweiz von der Zuchtkommission der Islandpferdevereinigung (ZK IPV CH) Schweiz betreut. Die ZK IPV CH ist verantwortlich für die Erhaltung der Reinrassigkeit des Islandpferdes wie auch für die Markierung der Fohlen mit Mikrochip und der Registrierung aller Pferde. Die ZK IPV CH ist die einzige Organisation, die für in der Schweiz geborene Islandpferde die Abstammungsurkunden (Equidenpässe und Eigentumsurkunde) ausstellen darf.

Als Mitglied der FEIF unterliegt das Zuchtgeschehen in der Schweiz den internationalen Regeln. Gerade weil die Aufzuchtkosten in der Schweiz verhältnismässig hoch sind, wird auf eine hohe Qualität der Zuchtpferde geachtet. So dürfen nur Hengste, die an einer internationalen Zuchtbeurteilung eine Mindestnote erreicht haben für den Zuchteinsatz verwendet werden. Die Abstammung aller Zuchtpferde muss bis zur in Island geborenen Generation zurückverfolgbar sein.

Alle Zuchtpferde sind in der Datenbank WorldFengur (WF) eingetragen. WF ist eine weltweite Datenbank, der alle FEIF-Mitgliedsländer angeschlossen sind. Auf WF sind wertvolle Zuchtinformationen abrufbar.

Mindestens alle zwei Jahre führt die ZK IPVCH eine internationale Zuchtbeurteilung durch. Die Zuchtpferde erhalten sowohl für das Gebäude wie auch für die Reiteigenschaften Noten. Nach Möglichkeit werden jedes Jahr Fohlen- und Jungpferdebeurteilungen angeboten. Zudem bietet die ZK IPVCH Kurse zu verschiedenen Themen aus dem Bereich Zucht an.