PS Sattel

tl_files/ipvch/inserate/19-5-12_Banner_BMMB.gif

www.litlahest.ch

Svisshólar

tl_files/ipvch/inserate/ba_neckertal_08.gif

Farben

Die Farbe ist das erste, was bei einem Pferd ins Auge sticht. Wer die Farbenvielfalt liebt, der ist beim Islandpferd richtig. Es gibt kaum eine Farbvariante, die beim Pferd anzutreffen ist, die beim Isländer nicht vorhanden ist. Neben den bestens bekannten Grundfarben, wie Schimmel, Rappen, Füchse und Braune, sind häufig Falben und alle Arten von Schecken anzutreffen. Die Grundfarben sind in sehr vielen Spielarten vorhanden. So gibt es Füchse mit heller Mähne, stichelhaarige Pferde, die sogar die Farbe wechseln (Farbwechsler) und so z.B. im Winter Rappen und im Sommer Schimmel sind. Bei der Zucht von Islandpferden gibt es keine Einschränkungen, was die Farbe anbelangt. Alle Farben sind erlaubt, sofern sie nicht die Qualität der Pferde beeinträchtigen, sprich irgendwelche genetischen Schäden mit sich bringen, z.B. Albinos oder Augenschäden.

Da die Farbvarianten so vielfältig sind, ist es im Deutschen auch schwierig, alle mit dem richtigen Namen zu bezeichnen. Eine Übersicht der häufigsten Farben mit ihren isländischen und deutschen Bezeichnungen hilft hier etwas weiter. Es wird schnell klar, dass im Deutschen oft eine genaue Benennung fehlt und wir uns mit Überbegriffen behelfen müssen.