Offener Brief "Blutstuten"

Die Veröffentlichung des Videos des Zürcher Tierschutzbundes über die Blutstuten hatte in Island und auch im Ausland eine aufschreckende Wirkung. In Island wird dies auch politisch wieder ein Thema sein. Ewald Isenbügel und Barla Barandun haben sich bereits lange vor der Ausstrahlung der Videos mit dem Thema Blutstuten beschäftigt. Ihre Arbeit entstand absolut unabhängig. Ihr Ziel ist, Antworten auf die vielen Fragen rund um das Thema "Blut" zu geben. Daraus entstanden ist der nachfolgend offene Brief (deutsche Version) zum Thema Blutstuten in Island. Dieser erschien bereits in Visir, Kjarninn, und in der isländischen Bauernzeitung. Zudem wird er den isländischen Tierärzten, Politikern, und MAST (isländisches Veterinäramt) zugesandt.




Zurück

Anzeigen:

ÍsKnapar

Gestüt Niederfällt

files/ipvch/inserate/ba_neckertal_08.gif

Hoch-3 Webdesign